Ghostwriter – wie Ihr Buch entsteht

Die Haupttätigkeit eines Ghostwriters liegt im Verfassen von Büchern für Autoren, denen die nötige Zeit beziehungsweise Schreiberfahrung fehlt. Immer mehr Bücher werden mit Hilfe eines Ghostwriters geschrieben, weil die Autoren zwar oft Experten in ihrem Gebiet sind oder eine tolle Lebensgeschichte oder Romanidee haben, aber keine Schriftsteller sind. Ein Buch schreiben die meisten Leute nicht einfach so nebenbei am Feierabend.

Wenn Sie sich nach reiflicher Überlegung für eine Zusammenarbeit mit einem Ghostwriter entschieden haben, so wird er zum Handwerker Ihres Buches. Wie Sie Ihr Haus wahrscheinlich auch nicht von einer munteren Runde von Hobbybastlern planen und bauen lassen würden, sollten Sie für Ihr Buch auch einen Profi suchen.

Der Ghostwriter als Textprofi für Ihr Buch

Wenn wir beim Bild des Handwerkers bleiben wollen, so ist es bei Ihrem Buch ähnlich wie bei einem Möbelstück, welches Sie sich individuell von einem Tischlermeister anfertigen lassen möchten. Das Ergebnis wird umso besser ausfallen, je professioneller Ihr Handwerker ist und je konkreter Ihre Vorstellungen des Möbelstückes sind.

Ein professioneller Ghostwriter möchte sich in Ihrem Buch nicht selbst verwirklichen, sondern Ihr Buch nach Ihren Vorstellungen schreiben. Natürlich wird er viele Fragen stellen, Vorschläge machen und eigene Erfahrungen einbringen, die letzte Entscheidung liegt aber immer bei Ihnen. Es ist Ihr Buch, und so wie sie sagen, wird es gemacht. Dafür sind die Gespräche zwischen Auftraggeber und Ghostwriter sehr wichtig.

Die Basis für Ihr Buch: das Gespräch mit dem Ghostwriter

Ghostwriter sind zwar selbst erfahrene Autoren, die durchaus in der Lage sind, auf Basis eigener Ideen und Inhalte Bücher zu schreiben, doch das ist bei einer Auftragsarbeit, wenn sich ein Autor sein Buch von einem Ghostwriter schreiben lässt, gar nicht der Sinn der Sache. Ein Ghostwriter schreibt dabei kein eigenes Buch aus einer vagen Idee des Autors, sondern er schreibt das Buch des Autors aus dessen Ideen und dessen Inhalten. Als Ghostwriter arbeite ich ausschließlich mit Ihren Inhalten, denn Sie sind der Autor Ihres Buches und meine Gedanken haben in dessen Inhalt wirklich überhaupt nichts verloren.

Die Inhalte eines Buches erhalte ich als Ghostwriter vom Autor in den meisten Fällen mündlich über persönliche Gespräche, die ich für meine spätere Manuskriptarbeit aufzeichne. Das ist natürlich nicht die einzige Möglichkeit, manche Autoren geben mir ihre Inhalte auch schriftlich, dies mündlich zu tun ist für die meisten Autoren aber trotzdem die einfachste und schnellste Variante.

Bevor ich mit der eigentlichen Manuskriptarbeit beginnen kann, bedarf es noch einer Gliederung dieser Inhalte, wofür es grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten gibt:

Möglichkeit 1: Der Autor gliedert seine Inhalte für den Ghostwriter

Wenn der Autor eine so klare Vorstellung seines künftigen Buches hat, dass er die Inhalte selbst nach seinen ganz persönlichen Wünschen gliedern kann, ist das zweifellos der Idealfall. Diese Gliederung liegt dann bei den persönlichen Gesprächen schon schriftlich vor und ist nebenbei der perfekte Leitfaden dafür. Das hat den großen Vorteil, dass die persönlichen Gespräche sehr strukturiert ablaufen, dabei nichts vergessen oder wiederholt wird, und dass auch schon die Aufzeichnungen der Gespräche für die spätere Manuskriptarbeit einem roten Faden folgen.

Möglichkeit 2: Der Ghostwriter gliedert mit dem Autor

Selbstverständlich kann auch ich als Ghostwriter versuchen, in Zusammenarbeit mit ihnen als Autor und im Rahmen eines Workshops, die Inhalte des künftigen Buches in eine sinnvolle Struktur zu bringen. Sinnvollerweise tun wir das vor den persönlichen Gesprächen, in denen Sie als Autor mir als ihrem Ghostwriter detailliert alle Inhalte Ihres Buches schildern, damit die gemeinsam erstellte Gliederung auch in diesem Fall als Leitfaden für die Gespräche dienen kann.

Die Planung eines Buches für meine Arbeit als Ghostwriter

Je nach Gattung des Buches unterscheidet sich die Herangehensweise beim Planen eines Buches ein wenig. Es gibt dafür kein Patentrezept und jeder Autor plant seine Bücher anders, da ich es aber bin, der anhand dieser Planung später das Manuskript ausarbeiten muss, richten sich die Anforderungen daran natürlich neben der Buchgattung auch nach meiner Arbeitsweise. Am Ende soll genau das Buch entstehen, welches der Autor sich wünscht. Dazu muss der Autor erst einmal wissen, wie er sich sein Buch konkret vorstellt (ja, das kommt vor), und mir als seinem Ghostwriter das dann vermitteln. Das ist der Plan, das Konzept – und darum geht es hier.

Das Konzept eines Sachbuches

Da im Bereich der Sachbücher die Suche nach einem Verlag ganz vorne im Terminplan steht, noch vor der eigentlichen Manuskriptarbeit, und das Konzept ein Teil der Unterlagen dafür ist, führt für Sie als Autor ohnehin kein Weg daran vorbei, ein Konzept für Ihr Buch zu erstellen. Dieses Konzept können Sie sich vorstellen, wie ein sehr detailliertes Inhaltsverzeichnis Ihres Buches – das ist wirklich kein Hexenwerk und für mich als Ghostwriter eine wichtig Grundlage für die Arbeit an Ihrem Sachbuch.

Der Plot eines Romans

Von einem Schriftsteller, der einen Roman schreiben möchte, auch wenn er diesen schreiben lässt, erwarte ich als Ghostwriter einen sauberen und detaillierten Plot inklusive aller nötigen Charakterbeschreibungen. Eine vage Idee, anhand der ich dann den ganzen Rest mache, funktioniert hier nicht – es wäre sonst vielmehr mein Roman als der des Auftraggebers. Schließlich bin ich auch bei Romanen noch immer Ghostwriter und nicht so etwas wie ein Auftragsschriftsteller oder wie auch immer man das nennen möchte. Romane sind wie Kino im Kopf, der Schriftsteller malt mit Worten Bilder in den Köpfen der Leser. Diese Bilder muss mir der Romanautor vermitteln. Diesbezüglich ist das Ghostwriting von Fiktion sicher die anspruchsvollste Variante für den Autor.

Das Konzept eines biografischen Textes

Die Planungsunterlagen einer Biografie liegen in ihrer Ausgestaltung irgendwo zwischen Sachbuchkonzept und Plot für einen Roman. Im Prinzip geht es dabei nur darum, die wichtigen Ereignisse in die richtige chronologische Reihenfolge zu bringen und die handelnden Personen kurz zu beschreiben. Keine große Sache aber enorm wichtig um Wiederholungen und logische Fehler zu vermeiden und einem Außenstehende, der Ihr Ghostwriter nun einmal ist, einen roten Faden in die Hand zu geben

Die Gespräche

Als nächstes folgt die detaillierte Besprechung der Inhalte der einzelnen Kapitel anhand der soeben besprochenen Planung Ihres Buches. Hier benötigt der Ghostwriter Ihre volle Unterstützung mit Informationen, Dokumenten und Antworten, denn er wird mit Sicherheit jede Menge Fragen haben. Als Außenstehender, der weder Ihr Fachgebiet, Ihre Lebensgeschichte beziehungsweise Ihren Roman kennt, ist Ihr Ghostwriter in der selben laienhaften Position, wie es Ihre künftigen Leser sein werden und er wird dadurch die selben Fragen stellen. Das ist perfekt. Nach dieser zeitlich begrenzten Partnerschaft in der Zusammenarbeit für Ihr Buchprojekt kennt Ihr Ghostwriter Sie möglicherweise besser, als Ihre besten Freunde. Diese sehr intensive Phase in der Entstehung Ihres Buches dauert mehrere Tage, an denen sich Gespräche immer wieder mit eigenständiger Arbeit des Ghostwriters abwechseln.

Diese persönlichen Gespräche haben nicht nur den Sinn, dem Ghostwriter alle wichtigen Informationen für Ihr Buch zu geben, sondern es ihm auch zu ermöglichen, Ihr Buch mit Ihrer Stimme zu schreiben. Sie sind der Autor, Sie erzählen in Ihrem Buch, und das sollte auch möglichst mit Ihrer Stimme passieren.

So sind Sie in die Entstehung Ihres Buches von Anfang bis Ende fest mit eingebunden und erleben keine Überraschungen.

Dazu gibt es mit mir als Ihrem Ghostwriter mehrere Möglichkeiten:

Das persönliche Gespräch bei Ihnen

Diese Variante ist mit den wenigsten Umständen für Sie verbunden. Ich reise an, wir besprechen Ihr Buch in Ihrer gewohnten Umgebung, ich mache meine Aufzeichnungen, Notizen, erste Entwürfe, stelle jede Menge Fragen und mache Vorschläge. Nach der intensiven Gesprächsphase mache ich die schreiberische Arbeit von zuhause aus und liefere fertige Texte per E-Mail. Alle weiteren Besprechungen und Fragen machen wir per Internettelefonat (Skype) oder per E-Mail.

Das persönliche Gespräch an einem Ort, an dem Sie sich wohl fühlen

Diese Möglichkeit ist auch für Sie mit einer Reise verbunden, hat aber den großen Vorteil, dass die täglichen Ablenkungen aus Ihrem gewohnten Umfeld verschwinden und Sie sich an einem Ort, an dem Sie sich besonders wohl fühlen, voll und ganz auf Ihr Buchprojekt konzentrieren können. Das führt zu sehr guten Ergebnissen und verringert auch den zeitlichen Aufwand, da es während dieser Tage nur Sie und Ihr Buch gibt.

Internetkonferenzen über Skype und E-Mail

Sollten die beiden besprochenen Möglichkeiten nicht möglich oder gewünscht sein, bleibt uns immer noch die moderne Technik des Internets, die sehr vieles möglich macht. Gerne können wir auch alle Gespräche über Internettelefonat via Skype führen und Dokumente per E-Mail austauschen. So müssen weder Sie noch ich unser Umfeld verlassen und haben trotzdem alle Möglichkeiten, die wir zum Schreiben Ihres Buches brauchen.

Die Manuskriptarbeit

Ist soweit alles besprochen, aufgezeichnet und notiert, macht sich der Ghostwriter an die eigentliche schreiberische Arbeit, die Gespräche reduzieren sich in dieser Phase deutlich. Mit Sicherheit treten immer wieder Fragen seitens des Ghostwriters auf, bei denen er Ihre Unterstützung benötigt. Ansonsten werden Sie in dieser Phase eher weniger von mir hören, was Sie jedoch keinesfalls beunruhigen sollte.

Vereinbaren Sie ein Erstgespräch